Alle Preisträger:
Edward Snowden (2016)

Avi Primor (2015)
Ferenc Köszeg (2014)
Jürgen Habermas (2013)
Vandana Shiva (2012)

Royston Maldoom (2011)
Ai Weiwei (2010)
Joachim Gauck (2009)
Wladyslaw Bartoszewski (2008)
Union der Komitees der
Soldatenmütter Russlands (2007)

Ayaan Hirsi Ali (2006)
Harald Szeemann (2005)
Klaus von Dohnanyi (2004)
Hans-Georg Raschbichler und
Dieter Spethmann (2003)

Hilmar Hoffmann (2002)
Beate Langmaack und
Heike Richter-Karst und
Kai Wessel (2001)
Christo und Jeanne-Claude (2000)
Lea Rabin (1999)
Christian Barnard (1998)
Pavel Kohut (1997)
Hans Koschnick (1996)
Gyula Horn (1995)
Johan Jørgen Holst und
Terje Rød Larsen (1994)

Yehudi Lord Menuhin (1993)
Carl-Friedrich Frhr. von Weizäcker (1992)
Hans-Dietrich Genscher (1991)
Preisträger 2012

Vandana Shiva

Vandana Shiva

Vandana Shiva gehört zu den bedeutendsten Persönlichkeiten weltweit, die radikal die Frage nach dem Verhältnis des Menschen zur Natur stellen. „Der Wert der Natur darf nicht an einem von Menschen festgelegten finanziellen Wert gemessen werden“, fordert die promovierte Physikerin. Die moderne Gesellschaft sei dabei, die Natur zu kolonialisieren mit der Folge, dass der Mensch sich damit seiner Lebensgrundlage beraubt.

Vandana Shiva hat für Veränderungen in Praxis und Paradigmen der Landwirtschaft und Ernährung gekämpft. Geistige Eigentumsrechte, Biodiversität, Biotechnologie, Bioethik und Gentechnik gehören zu den Bereichen, in denen Shiva intellektuell und durch aktivistische Kampagnen Akzente gesetzt hat. Sie hat den „Graswurzel-Organisationen“ der grünen Bewegung in Afrika, Asien, Lateinamerika, Irland, Schweiz und Österreich mit Kampagnen gegen Gentechnik geholfen.