Alle Preisträger:
Edward Snowden (2016)

Avi Primor (2015)
Ferenc Köszeg (2014)
Jürgen Habermas (2013)
Vandana Shiva (2012)
Royston Maldoom (2011)
Ai Weiwei (2010)

Joachim Gauck (2009)
Wladyslaw Bartoszewski (2008)
Union der Komitees der
Soldatenmütter Russlands (2007)

Ayaan Hirsi Ali (2006)
Harald Szeemann (2005)
Klaus von Dohnanyi (2004)
Hans-Georg Raschbichler und
Dieter Spethmann (2003)

Hilmar Hoffmann (2002)
Beate Langmaack und
Heike Richter-Karst und
Kai Wessel (2001)
Christo und Jeanne-Claude (2000)
Lea Rabin (1999)
Christian Barnard (1998)
Pavel Kohut (1997)
Hans Koschnick (1996)
Gyula Horn (1995)
Johan Jørgen Holst und
Terje Rød Larsen (1994)

Yehudi Lord Menuhin (1993)
Carl-Friedrich Frhr. von Weizäcker (1992)
Hans-Dietrich Genscher (1991)
Preisträger 2011

Royston Maldoom

Royston Maldoom

Der im Jahr 1943 in London geborene Tänzer und Choreograph Royston Maldoom fand erst im Alter von 22 Jahren zu einer tänzerischen Ausbildung. Dem Ausdruckstanz verpflichtet, der von deutschen Emigranten nach England gebracht wurde, entwickelte er sich schnell zu einem international gesuchten und prämierten Choreographen.

Geehrt wird Royston Maldoom in Kassel für seine vielen Initiativen mit Jugendlichen, die mit ihm im Tanz Disziplin erlernen und sich ihrer Kreativität bewusst werden. Sein bekanntestes Projekt verwirklichte er in Berlin gemeinsam mit Simon Rattle, das in dem Film "Rhythm Is It" dokumentiert wurde.

Video zur Preisverleihung an Royston Maldoom



Weitere Informationen

pdf_iconBroschüre - Preisverleihung an Royston Maldoom
pdf_iconPlakat zur Preisverleihung